Häufige Fragen (FAQs)

Was ist das BDK Ankaufversprechen?

Das BDK Ankaufversprechen ist ein Angebot an Privatpersonen, ihr Fahrzeug zu einem objektivem Preis sowie zu transparenten und fairen Bedingungen zu verkaufen.

Konkret heißt das, wir ermitteln unseren Ankaufangebotspreis für Ihr Fahrzeug anhand folgender Parameter:

  •  

    Baujahr

  • +

    Laufleistung

  • +

    Aktuelle Nachfrage nach dem Modell (gemäß DAT)

  • =

    DAT-Händlereinkaufspreis

  • -

    Abzüglich ggf. vorhandener Beschädigung (gemäß Gutachten)

  • -

    Möglicher regionaler Faktoren

  • +

    Zuzüglich wertsteigernder Sonderausstattung

  • =

    Verbindliches BDK Ankaufangebot für Ihr Fahrzeug

Was bedeutet „transparent und fair“?

Transparent bedeutet für uns, dass wir Sie bereits im Vorfeld umfangreich über alle Schritte eines möglichen Fahrzeugankaufs durch uns informieren, und dass wir unsere Kriterien für die Bewertung Ihres Fahrzeugs und die Preisfindung für unser Ankaufangebot offen kommunizieren.

Fair bedeutet für uns, dass wir Ihr Auto anhand der objektiven Prüfkriterien der DAT von einem unabhängigen Gutachter bewerten lassen und unsere Preisfindung auf Basis des DAT-Händler-Einkaufspreises vornehmen. Fair bedeutet für uns auch, dass unser Ankaufangebot verbindlich und für mindestens drei Tage gültig ist. Sie bekommen es zu sich nach Hause geschickt, können es in Ruhe prüfen und im Anschluss einfach durch Ihre Unterschrift annehmen.

Worauf basiert der DAT Händlereinkaufswert?

Die DAT (Deutsche Automobil Treuhand) ermittelt seit 1931 Marktwerte für gebrauchte Fahrzeuge. Dafür betreibt die DAT intensive Marktforschung im Gebrauchtfahrzeugmarkt und dokumentiert die technischen Fahrzeugdaten aller Fabrikate. Die Informationen über nahezu den gesamten Lebenszyklus von Kraftfahrzeugen werden systematisch aufbereitet und der Automobilbranche sowie Kfz-Sachverständigenbüros für die Erstellung von Gebrauchtfahrzeugbewertungen, Reparaturkostenkalkulationen und Restwertprognosen zur Verfügung gestellt.

Der über das Online-Portal der DAT ermittelte Preisvorschlag entspricht den aktuellen Händler-Einkaufswerten inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer (sofern ausweisbar) und Serienbereifung gemäß den Ergebnissen der DAT-Marktbeobachtung im laufenden Kalendermonat.

Bei den DAT-Gebrauchtfahrzeugwerten handelt es sich um Orientierungsdaten, welche die verschiedenen Regionalfaktoren, unterschiedliche Serien- und Sonderausstattungen sowie den individuellen Zustand Ihres Fahrzeugs nicht berücksichtigen können.

Weitere Informationen: www.dat.de

Wer sind die Partner für das BDK Ankaufversprechen?

Für das BDK Ankaufversprechen arbeitet die BDK eng mit der DAT Deutsche Automobil Treuhand (für eine unabhängige Fahrzeugbegutachtung) und mit ausgewählten Partnern aus dem Autohandel (für die Logistik und die Abwicklung) zusammen. Unsere Händler-Partner bieten Ihnen eine hohe Qualität im Kundenservice.

Der Ankauf der Fahrzeuge erfolgt durch unsere Händler-Partner oder direkt durch uns, über unsere Ankaufgesellschaft ALD Lease Finanz.

Wie und wo findet die Begutachtung statt?

Nach Ihrer Anfrage auf unserer Webseite setzt sich unser Händler-Partner in Ihrer Nähe mit Ihnen in Verbindung und vereinbart mit Ihnen den Termin für die Begutachtung Ihres Fahrzeugs.

Die Begutachtung ist für Sie kostenlos und findet im Autohaus statt. Dort wird ein von uns beauftragter unabhängiger Gutachter Ihr Fahrzeug einer umfangreichen Fahrzeugbewertung nach den Prüfkriterien der DAT unterziehen und eine kurze Probefahrt durchführen. Dabei ermittelt er den Zustand des Fahrzeugs, identifiziert aber auch eventuell wertsteigernde Ausstattungsdetails.

Das umfangreiche Fahrzeuggutachten ist die Grundlage für das Ankaufangebot unseres Händler-Partners beziehungsweise unser Ankaufangebots für Ihr Fahrzeug. Im zweiten Fall übermittelt das Autohaus das Fahrzeuggutachten an uns.

Welche Unterlagen oder Dokumente sollte ich zur Begutachtung mitbringen?

Um Ihr Fahrzeug vollständig und stichhaltig bewerten zu können, müssen beim Begutachtungstermin alle vorhandenen Schlüssel, sämtliches, zum Fahrzeug gehörendes Zubehör (wie Sommer- bzw. Winterreifen, abnehmbare Anhängerkupplung oder Navigationssystem) sowie folgende Dokumente und Unterlagen vorliegen:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. Fahrzeugschein
  • Zulassungsbescheinigung Teil II bzw. Fahrzeugbrief
  • Service-Heft bzw. die letzten Servicerechnungen
  • Bescheinigungen der letzten Haupt- und Abgasuntersuchungen
  • vorhandene Rechnungen bzw. Belege (Service, Reparaturen, insbesondere falls ein reparierter Vorschaden vorliegt etc.)
  • CoC - EU-Übereinstimmungsbescheinigung (sofern vorhanden)
  • Gutachten bzw. Betriebserlaubnisse im Falle von Sonderein- bzw. Aufbauten
  • Ein gültiger Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung.
  • Im Falle, dass es sich bei dem Verkäufer um ein Unternehmen handelt, benötigen wir zusätzlich eine Kopie der Gewerbeanmeldung bzw. des Handelsregisterauszugs.

Ich habe die Zulassungsbescheinigung Teil II nicht, denn die ist bei der finanzierenden Bank hinterlegt. Was kann ich tun?

Bringen Sie in diesem Fall bitte eine Kopie zum Begutachtungstermin mit.

Für die tatsächliche Übernahme des Fahrzeugs ist die Zulassungsbescheinigung Teil II im Original allerdings zwingend erforderlich. Denn nur bei vollständiger Vorlage aller Unterlagen können wir den Kaufpreis auszahlen.

Sollte zum Verkaufsdatum noch eine Restfinanzierung vorliegen, dann können wir diese ggf. für Sie ablösen. Sprechen Sie hierfür gerne unser BDK AUTO Ankaufteam an. Auch unsere Händler-Partner beraten Sie gerne.

Kann ich ein Fahrzeug auch im Auftrag meines Arbeitgebers oder einer anderen Person verkaufen?

Gerne können Sie uns ein Fahrzeug auch im Auftrag eines Dritten verkaufen. In diesem Fall bringen Sie zur Fahrzeugbegutachtung bitte zusätzlich folgende Unterlagen mit:

  • eine Vollmacht der auftraggebenden Person bzw. des Eigentümers des Fahrzeugs.
  • eine unterschriebene Kopie des Personalausweises bzw. im Falle von Unternehmen eine Kopie der Gewerbeanmeldung bzw. des Handelsregisterauszugs.

Aus der Vollmacht muss klar ersichtlich sein, dass Sie das vorgestellte Fahrzeug im Auftrag verkaufen dürfen.

Wie bekomme ich das Angebot zum Ankauf meines Fahrzeugs?

Ist das Autohaus Ankäufer für Ihr Fahrzeug, erhalten Sie das Angebot direkt dort. Sind wir der Ankäufer, übermittelt unser Händler-Partner das Fahrzeuggutachten an unser BDK AUTO Ankaufteam in Hamburg. Dort erstellen unsere Spezialisten auf Basis des Gutachtens und des empfohlenen DAT Händlereinkaufspreises Ihr individuelles Angebot.

Dieses Angebot schicken wir Ihnen, in der Regel innerhalb von 24 Stunden, per E-Mail nach Hause, so dass Sie es sich in aller Ruhe ansehen können. Wenn Sie Ihr Fahrzeug zum angebotenen Preis an uns verkaufen möchten, senden Sie uns das Angebot inkl. aller Anlagen unterschrieben und innerhalb der Gültigkeitsfrist zurück, gerne per Fax oder E-Mail.

Wie findet die Übergabe des Fahrzeugs statt?

Ist das Autohaus Ankäufer für Ihr Fahrzeug, sprechen Sie die Übergabe des Fahrzeugs direkt mit dem Händler ab.

Sind wir Käufer des Fahrzeugs, vereinbaren Sie nach der Annahme unseres Ankaufangebots einen Übergabetermin bei unserem Händler-Partner, der die Begutachtung durchgeführt hat.

Bei dem Termin übergeben Sie ihm das Fahrzeug, sämtliches Zubehör und alle Unterlagen. Der Händler wird kurz anhand einer Checkliste prüfen, ob alles komplett ist, wie in dem Fahrzeuggutachten angegeben, und Ihnen die Übernahme quittieren.

Danach meldet unser Händler-Partner den Wagen ab, und wir überweisen Ihnen den Kaufpreis innerhalb von drei Bankarbeitstagen auf das von Ihnen angegebene Konto.

Zwischen dem Fahrzeuggutachten und der Übergabe des Fahrzeugs dürfen Sie mit dem Fahrzeug maximal 300 Kilometer gefahren sein.

Bitte beachten Sie: Entspricht der Zustand des Fahrzeugs im Zeitpunkt der Übergabe nicht dem Zustand gemäß Gutachten und führt diese Abweichung dazu, dass das Fahrzeug im Wert gemindert ist, ist die ALD Lease Finanz GmbH zum Rücktritt von dem Kaufvertrag berechtigt. Mehrkilometer bis max. 300 km stellen jedoch keine zum Rücktritt berechtigende Abweichung dar.

Wer ist die BDK?

Die Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe GmbH (BDK) ist die Bank zum Auto. Als Partner des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe profitieren unsere Kunden und Partner seit über 15 Jahren von überzeugenden Finanz- und Serviceleistungen rund um’s Auto.

Sie möchten mehr über die BDK erfahren? Besuchen Sie uns unter www.bdk-bank.de

Warum kauft die ALD Lease Finanz mein Fahrzeug als Vertragspartner an?

Der Leasing- und Ankaufpartner ALD Lease Finanz GmbH ist Käufer des Fahrzeugs. BDK und ALD Lease Finanz sind in den Konzernverbund Societe Generale integriert und arbeiten in Personalunion.

Weitere Informationen unter: www.ald-leasefinanz.de

Wann und wie findet die Bezahlung meines Autos statt?

Ist das Autohaus Ankäufer für Ihr Fahrzeug, sprechen Sie die Übergabe und die Bezahlung des Fahrzeugs direkt mit dem Händler ab.

Sind wir Käufer des Fahrzeugs, überweisen wir den Kaufpreis auf das von Ihnen angegebene Konto, sobald Sie Ihr Fahrzeug inkl. Aller Unterlagen bei unserem Händler-Partner abgegeben haben, und er uns die Übernahme entsprechend bestätigt hat. Die Überweisung erfolgt per Sofortüberweisung, so dass wir unnötig lange Banklaufzeiten vermeiden und Sie das Geld schnellstmöglich auf Ihrem Konto gutgeschrieben bekommen. Dieser Vorgang dauert in der Regel maximal drei Bankarbeitstage.

An wen kann ich mich bei Fragen oder Problemen wenden?

Selbstverständlich stehen wir Ihnen jederzeit für Fragen oder die Lösung von unvorhergesehenen Problemen zur Verfügung. Sie erreichen unser BDK AUTO Ankaufteam Montag bis Freitag von 9:00 bis 16:00 Uhr.

E-Mail: info@bdk-auto.de

Muss das zu verkaufende Fahrzeug eine deutsche Zulassung haben?

Im Rahmen des BDK-Ankaufversprechens können wir ausschließlich Fahrzeuge, die in Deutschland zugelassen sind, ankaufen. Bei Fahrzeugen von Unternehmern muss der Geschäftssitz in Deutschland sein und bei Privatpersonen muss der Halter seinen Wohnsitz in Deutschland haben.